Das „Food for People“-Programm (FFP) stellt sich weiterhin auf die veränderten Bedürfnisse während der Pandemie vor Ort ein: Mitarbeiter und Freiwillige nähten 2.500 Masken und verteilten sie an Kinder und Lehrer, die in der Nähe der Gemeinschaftsküche in Dhading wohnen. Die Initiative soll dazu beitragen, der Ausbreitung des Virus in diesem rauen Landstrich vorzubeugen, wo es keinen anderen Zugang zu Schutzmasken, modernen medizinischen Hilfsmitteln und Dienstleistungen gibt.

Masks were provided to 2,500 children and teachersDie Dorfvorsteher lobten die Initiative als Beitrag zum Gesundheitsschutz in ihren Gemeinden. Die Prem Rawat Foundation unterstützte die Aktion in Partnerschaft mit der Prem Sagar Foundation und den örtlichen Gemeinden.

In Übereinstimmung mit den staatlichen Vorgaben zur Eindämmung von Covid-19 ruht der reguläre Betrieb der „Food for People“-Essensausgabe bis auf Weiteres. Die Schulen sind geschlossen, fungieren jedoch als Abholstellen, wo die Schüler ihre kostenlosen Masken erhalten.

Bis heute hat das Food for People-Programm Kinder in von Armut geprägten Regionen in Indien, Nepal und Ghana mit mehr als drei Millionen Mahlzeiten und sauberem Wasser versorgt. Das Programm unterstützt auch lokale Gemeinschaften mit Nothilfe, Fortbildung in Agrarwirtschaft, Bereitstellung von Computern und anderen benötigten Dienstleistungen.

FFP ist nur eine von vielen weltweiten Initiativen der Prem Rawat Foundation mit dem Ziel, durch die Sicherung menschlicher Grundbedürfnisse ein Leben in Würde, Frieden und Wohlstand zu ermöglichen. Hier können Sie alle Hilfsprojekte von TPRF während der Pandemie verfolgen.

 

FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail