Benin peace education Rachidi 2

Rachidi – Friedens-Bildungs-Programms

Die Prem Rawat Foundation (TPRF) blickt auf eine langjährige Friedensarbeit in den entlegensten Ecken der Welt zurück. Rachidi Adam hat in Nordbenin mit freiwilligen Helfern der Stiftung die gemeinnützige Partnerorganisation Paix et Education aufgebaut. Gérard Bourgue steuerte seine Erfahrung als Workshop-Leiter des Friedens-Bildungs-Programms in Südfrankreich bei.

Die Organisation, eine Initiative von Privatleuten, ist mit dem Friedens-Bildungs-Programm in verschiedenen Bereichen aktiv; sie bietet Workshops für Jugendliche, Frauen, ethnische Gruppen, Oberschüler und Strafgefangene an, in denen die Teilnehmer lernen, dass innerer Frieden in jeder Lebenslage möglich ist. Bisher nahmen mehr als 500 Strafgefangene und 200 Schüler an den Friedens-Bildungs-Workshops in Natitingou teil. Demnächst soll das Programm weiteren 450 Schülern, 950 Strafgefangenen sowie den Bewohnern eines Behindertenzentrums im vier Stunden entfernten Parakou angeboten werden.

Rachidi, King Dassagaté, Gerard

Mit Unterstützung der Stadtverwaltung hat Paix et Education eine Tagung mit mehr als 60 Teilnehmern organisiert. Unter den Besuchern waren auch Mitarbeiter des Bürgermeisters sowie Vertreter muslimischer und christlicher Religionsgemeinschaften. Wie wichtig Friedensförderung ist, zeigt sich auch durch die Konflikte zwischen den ansässigen Bauern und den nomadischen Hirten, die immer wieder für Spannungen sorgen. Die Behördenvertreter sprachen sich dafür aus, das Friedens-Bildungs-Programm in weiteren Ortschaften in Benin verfügbar zu machen, wo es neben Schulen und Gefängnissen auch in anderen Institutionen angeboten werden soll.

Oft muss dafür die Zustimmung des traditionellen Königs der Region eingeholt werden. Rachidi und andere Vertreter des Friedens-Bildungs-Programms hatten kürzlich die Gelegenheit zu einem Treffen mit dem König von Natitingou, Seiner Majestät Dassagaté. Der König hieß die Delegation herzlich willkommen und sagte begeistert seine Unterstützung zu, das Programm in den abgelegenen Dörfern zu etablieren und der Organisation bei ihrer Friedensarbeit zur Seite zu stehen. „Das ist unser nächster Schritt und wir sind stolz, dabei helfen zu können“, sagte er.

Frieden ist eine Voraussetzung für nachhaltige Entwicklung, und die Arbeit von Rachidi, Gerard, TPRF und Paix et Education wird in Benin sehr begrüßt.

Wenn Sie diesen Friedensprozess unterstützen wollen, können Sie dies mit einer Spende im Rahmen der aktuellen TPRF-Kampagne „Frieden wählen“ tun. Ihre Beiträge erhöhen sich durch Spendenverdopplungs-Zusagen, die einige Sponsoren bereits im Vorfeld gegeben haben.

Share this story

FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail